Maria Göldner - Ganzheitliches Gedächtnistrainng
Maria Göldner - Logo

Maria Göldner
Ganzheitliches Gedächtnistraining

Maria Göldner
Ganzheitliches Gedächtnistraining


Merkstrategien


 

Zahlen und Nummern merken

Zahlen sind abstrakt und deshalb schwierig zu behalten. Typische Beispiele sind Persönliche Identifikations-Nummern (PINs), Telefonnummern, Kontonummern, Busnummern, Sitzplatznummern usw.

 

Merkstrategien

 

Abhilfe schaffen eine ganze Reihe von Merkstrategien. Man muss sich aus diesen die Methode aussuchen, die einem am meisten liegt.

Manchmal beinhaltet die Nummer ein persönliches Datum, manchmal ergibt die Anordnung der Tasten auf dem Eingabefeld ein geometrisches Muster. Aber auch mit Bildern und Geschichten lassen sich Zahlen sehr gut merken.

Für PINs empfehle ich das Major-System (auch Mastersystem genannt), eine Gedächtnistechnik, die auf der Codierung der Ziffern von 0 bis 9 als Mitlaute/Konsonanten basiert. Natürlich behauptet jeder, dass er seine PIN auch ohne Merkstrategie behalten kann. Das ist allerdings nur bedingt richtig, weil eine selten benutzte Nummer nicht in jeder Situation auf Abruf parat ist. Es entsteht Stress und man erinnert sich nicht ganz korrekt an die geforderte Nummer. Sehr häufig schleichen sich Zahlendreher ein.

Verreist man mit der Bahn, dann sollte man die Bahnsteig-Nummer, die Wagennummer und die Nummer des reservierten Platzes im Kopf haben. Das ständige Nachsehen in der Tasche bereitet unnötigen Stress.

Unser Gehirn liebt Bilder und kuriose Geschichten. Das lässt sich für eine Merkstrategie ausnutzen. Nachfolgend möchte ich Ihnen ein Beispiel zeigen für das Merken von Zahlen mit Bildern und Geschichten.

Dazu muss man sich zunächst Bilder für die einzelnen Ziffern von 0 bis 9 fest einprägen.

 

Zahlencode

 

Nehmen wir ein Beispiel.
Ich mache Urlaub auf der Bodensee-Halbinsel Höri und möchte mir die Nummer des Höri-Busses, nämlich 7368 merken.

 

Zahlencode-Beispiel

 

Sie vergessen diese Busnummer nie mehr, wenn Sie sie in folgende Geschichte verpacken:
Die sieben Zwerge kommen auf dem Dreirad angerast, schnappen sich den Elefanten und fahren mit ihm auf der Achterbahn.

 

Namen merken

Möchte man sich einen Namen merken, muss man genau hinhören, den Namen wiederholen oder, falls man ihn nicht richtig verstanden hat, darum bitten, den Namen zu buchstabieren. Wenn möglich, sollte man sich wichtige Namen direkt notieren.

Ein Name allein ist meistens sehr abstrakt. Deshalb müssen für die Speicherung im Kopf Assoziationen gesucht werden. Ein Beispiel:

Sie gehen zur Krankenmassage und werden von Frau Markgraf behandelt. Frau Markgraf ist klein und zierlich und sie hat lange blonde Haare. Sie ist sehr freundlich, aber doch irgendwie vornehm zurückhaltend.

Sie prägen sich das Gesicht ein und die beiden ersten Buchstaben des Namens, also MA. Hier gibt es eine Übereinstimmung mit Massage. Und die Massagen können bis aufs Mark weh tun.

Sie wissen, dass Frau Markgraf nicht verheiratet ist und Sie können sich sehr gut vorstellen, dass sie in ihrer vornehmen Zurückhaltung mal einen Grafen heiraten wird und dann in einem schönen Schloss wohnen wird.

Machen sie diese Assoziationen beim Speichern des Namens, dann bekommen sie beim Abrufen des Namens eine große Bedeutung. Wenn Sie frau Markgraf irgendwann einmal wiedertreffen, dann wird Ihnen zuerst das Gesicht bekannt sein und dann fallen Ihnen nach und nach die Verknüpfungen ein, die Sie sich beim Speichern des Namens vorgestellt haben - und dann ist, wie durch ein Wunder, plötzlich auch der Name wieder da.

 

zurück Kontakt Impressum zurück